Kutsche1 1000x500

Die Erinnerung ist das einzige Paradies,
aus dem wir nicht vertrieben werden können." 
(Jean Paul)

Erdbestattung

Noch vor nicht allzu langer Zeit war die Erdbestattung die häufigste Bestattungsart. Bei der Erdbestattung wird der Sarg im Anschluss an die Trauerfeier an seine ausgewählte letzte Ruhestätte auf dem jeweiligen Friedhof gebracht. In Anwesenheit der Trauergemeinde wird er dort in die Erde hinabgelassen.

Feuerbestattung

Die Feuerbestattung wird in der heutigen Zeit immer mehr praktiziert. Sie basiert auf der Einäscherung des Verstorbenen in einem Krematorium. Die Beisetzung der Asche des Verstorbenen erfolgt in einer vergänglichen Urne auf dem Friedhof. Eine Trauerfeier kann vor der Feuerbestattung mit dem Sarg oder nach der Feuerbestattung mit der Urne und anschließender Beisetzung stattfinden.

Krematorium Albstadt

Krematorium Bonholz

Baumbestattung

Stille, Natur und Frieden ‒ dies symbolisiert eine Baumbestattung für immer mehr Menschen. Die Baumbestattung ist eine recht junge Bestattungsart. Der Wald bleibt in seinem natürlichen Charakter erhalten, auch wenn er offiziell als Friedhofsgelände deklariert ist. Die Urne wird am ausgewählten Platz oder Baum beigesetzt. Auf Wunsch der Angehörigen kann der Name auf einer Gedenktafel angebracht werden.

Baumbestattung: Ruheforst Zollerblick 

Tree of life Baumbestattung

Bei dieser Bestattung wird die Asche des Verstorbenen schrittweise in ein speziell entwickeltes Vitalerde-Substratgemisch gegeben, in welches der vorher ausgewählte Wunschbaum gepflanzt wird. Eine sich lang anschließende Durchwurzelungszeit von mindestens einem halben Jahr, die ständige Parameterkontrolle und die optimale Wachstumsbedingung in der Spezialbaumschule gewährleisten, dass vom Baum die Nährstoffe aus der Asche absorbiert werden können. Ist der Baum pflanzfertig, wird er mit den jeweiligen Beisetzungsdokumenten an Sie zur persönlichen Abschiednahme übergeben. Danach lassen Sie den Baum an einem geeigneten Ort Ihrer Wahl pflanzen und schaffen sich so Ihren eigenen Gedenkplatz.

Tree of life Baumbestattung 

Seebestattung

Eine Seebestattung knüpft an den alten seemännischen Brauch einer Bestattung auf hoher See an. Der Seebestattung geht eine Einäscherung voraus. Die im Wasser auflösbare Urne kann mit oder ohne die Angehörigen in der Ostsee, Nordsee, im Mittelmeer und auch in vielen Weltmeeren beigesetzt werden. Auf einer Seekarte werden die Beisetzungsdaten festgehalten. Die Angehörigen können eine Trauerfeier auf dem Schiff halten und auch in späteren Gedenkfahrten den Ort der Beisetzung noch einmal aufsuchen.

Sebestattungs-Reederei Hamburg  

Luftbestattung

Derjenige, der die sich mit dem Element „Luft" in besonderer Weise verbunden fühlt, kann auch nach dem Tod noch so frei sein, wie er zu Lebzeiten war. Diese Bestattungsart wird in ganz besonderer Atmosphäre, nach einer kurzen Abschiedszeremonie, von einem Heißluftballon aus, ausgeführt. Selbstverständlich können auch die Angehörigen während der Ballonfahrt dabei sein.

Luftbestattungen-Raststatt 

Diamantbestattung

Aus einem Teil der Kremationsasche oder aus einem Teil der Haare wird der verbliebene Kohlenstoff extrahiert, welcher zunächst in Graphit umgewandelt wird und dann zu einem Diamant transformiert wird. Die dafür nicht benötigte Asche muss noch beigesetzt werden. Mit Ascheschmuck oder Ascheanhängern bleiben Sie Ihren Lieben immer nahe.

Diamantbestattung Algordanza